Heißklebepistole 11mm – Heimwerker

Wenn du eine Heißklebepistole zum Heimwerken suchst, dann brauchst du ein Modell mit großer Klebeleistung. Ansonsten wirst du nicht genug Kleber auftragen können, bevor der Anfang bereits wieder hart geworden ist. Hierfür musst du auf die Dicke der Klebesticks achten. Zum Heimwerken braucht deine Heißklebepistole 11mm oder sogar 12mm dicke Klebesticks. Mit 7 mm dicken Sticks erreichst du nicht den nötigen Kleberdurchsatz. Die meisten Geräte in diesem Bereich sind Bosch Heißklebepistolen oder Steinel Heißklebepistolen.

Heissklebepistole 11mm
Original Photo by Nick Karvounis on Unsplash

Grundsätzlich benötigst du dazu aber genug Leistung und daher ein kabelgebundenes Gerät. Denn mit einem Akku betriebenen Gerät erreichst du nur sehr geringe Klebeleistungen, wie der Vergleich der Akku Heißklebepistolen gezeigt hat.

Aber es gibt Heißklebepistolen, die 11mm Klebesticks verarbeiten und mit und ohne Kabel genutzt werden können. Wie dies möglich ist und welche Heißklebepistole 11mm dicke Klebesticks verarbeitet und gleichzeitig genug Leistung hat, damit dir das Heimwerken auch Spaß macht, erfährst du in diesem Artikel.

Die Heißklebepistolen für Heimwerker im Überblick

Heißklebepistole 11mm für Heimwerker im Vergleich – Bosch, Dremel und Steinel

Klebeleistung

Die Klebeleistungen der vorgestellten Heißklebepistolen 11 mm für Heimwerker unterscheiden sich nur geringfügig voneinander. Die Spanne reicht hier von 16 g/min hin zu 22 g/min.

Beide Werte und alles dazwischen sind geeignet für das Heimwerken. Wenn du aber vor allem darauf Wert legst möglichst viel Kleber in kurzer Zeit schmelzen zu können, dann bist du mit 22 g/min besser beraten.

Aufheizzeit

In Sachen Aufheizzeit gibt es dann aber schon größere Unterschiede. So ist die Steinel Gluematic 5000 nach 3-5 und die Dremel 940-3 nach nur 5 Minuten einsatzbereit.

Die anderen Modelle benötigen dagegen ganze 7 Minuten. Der Unterschied hört sich jetzt nicht nach viel an, aber wenn du dich einmal zwei Minuten still hinsetzt und wartest, dann wirst du merken, wie viel Zeit das ist.

Und zumindest uns geht es so, wenn wir starten wollen, dann auch schnell und da ist jede Minute wertvoll.

Kabellos verwendbar

In diesem Punkt sind es wieder die Steinel Gluematic und die Dremel 940-3, die gegenüber der Konkurrenz punkten. Beide können nämlich kabellos verwendet werden.

Die Dremel Heißklebepistole einfach, indem das Kabel abgezogen wird. Anschließend ist es kurz möglich, mit der Heißklebepistole zu arbeiten. Da sie aber über keinen Akku oder eine Wärmespeichertechnologie verfügt, ist das kabellose Arbeiten dann aber auch schnell wieder vorbei.

Anders die Steinel Gluematic 5000. Sie verfügt über eine fortschrittliche Wärmespeichertechnologie, welche ein längeres Arbeiten ohne Kabel ermöglicht. Die Steinel Heißklebepistole punktet damit ganz klar in dieser Kategorie.

Die beiden anderen Heißklebepistolen von Steinel und Bosch können natürlich auch kurz benutzt werden, ohne dass sie an das Stromnetz angeschlossen sind. Allerdings hängt an ihnen dann immer noch das Kabel, was in vielen Situationen aber extrem stören dürfte.

Funktionalität

In Sachen Funktionalität sind es die beiden Heißklebepistolen von Steinel die Punkten können. Sie überzeugen besonders durch ihre wechselbaren Düsen, die es ermöglichen, die Heißklebepistolen in unterschiedlichen Situationen sehr viel besser nutzen zu können.

Daneben verfügt die Steinel Gluematic 5000 auch noch über die praktische Ladestation.

Wer allerdings einen Ein- und Ausschalter sucht, wird nur bei der Dremel 940-3 fündig.

Lieferumfang

Wer wert auf einen großen Lieferumfang legt, der sollte nicht zur Bosch PKP 18 E greifen, denn diese wird ohne jeglichen nennenswerten Lieferumfang verkauft.

Besser sieht es da schon bei der Heißklebepistole von Dremel aus. Diese wird immerhin mit drei Klebesticks ausgeliefert.

Am besten schneiden aber auch hier wieder die Geräte von Steinel ab. Das kleine Modell die Steinel Gluematic 3002 wird mit 8 Klebesticks und einem Koffer ausgeliefert. Aus unserer Sicht, endlich ein Modell mit Koffer!

Die Steinel Gluematic 5000 lässt zwar den Koffer vermissen, aber sie wird mit Ladestation, Abtropfschale, zwei wechselbaren Düsen und 5 Klebesticks ausgeliefert. Besonders hieran sind vor allem die wechselbaren Düsen, eine Funktion, die ansonsten fast nur Profi Heißklebepistolen vorbehalten ist.

Fazit

Wenn du auch der Suche nach einem guten Heimwerker Gerät bist, dann ist auch unserer Sicht die beste Empfehlung die Steinel Gluematic 5000. Sie punktet in fast allen Bereichen. Sie hat eine hohe Klebeleistung, extrem viel Zubehör, wechselbare Düsen und kann kabellos verwendet werden.

Unser Preistipp ist dagegen die Dremel 940-3. Sie kann ebenfalls kabellos verwendet werden, hat eine ordentliche Klebeleistung und als praktische Eigenschaft einen Ein- und Ausschalter.

Wem das Kabel egal ist und eine vielseitige Heißklebepistole sucht, der sollte sich die Steinel Gluematic 3002 anschauen. Sie überzeugt durch ihren Aufbewahrungskoffer und die wechselbaren Düsen.

Ebenfalls kein schlechtes Gerät, aber leider mit wenig zusätzlichen Funktionen oder Zubehör ausgestattet ist die Heißklebepistole von Bosch.

Unsere Empfehlung ist aber ganz klar die Steinel Gluematic 5000.

Die Heißklebepistolen 11mm für Bastler im Überblick

Hat dir der Beitrag geholfen? Dann teile ihn!